My Rocky Mountain

Erik Sumo Live in Vienna – spot the mp3s!
Update: Argh! Missverständniss, es wird nicht live gespielt, sondern es gibt ein DJ Set. Auch schön.
Ich fordere alle höflichst dazu auf, ein lautstarkes HURRA auszustossen. Ähem. Ich freu mich seit anfang Sommer auf ein Ding: Erik Sumo, Soloprojekt von Ambrus Tövishazi: Komponist, Keyboarder und Sänger der Gruppe Amorf Ördögök (deren Aufnahmen er im übrigen auch noch produziert). Dieses Projekt ist zwar nicht neu, aber bisweilen gibts nur eine eigene 12″ Platte auf dem deutschen Label Pulver, und live gabs Erik Sumo überhaupt noch nicht. Yes, Premiere!

Erik Sumo in einer sehr rockenden Pose live mit Amorf ÖrdögökLive mit Amorf Ördögök | Foto: Laszlo Szell

Stilmässig befindet sich dieses überaus angenehme und tanzbare Projekt irgendwo zwischen Soul, Funk und Osteuropäischer Tradition, oder besser, man nimmt einfach seine Eigendefinition her: “surreales Vergnügen mit starken Einflüssen aus musikalischen Genres der letzten Jahrzente”.
Aye. Heute (26.09) ist er im Moulin Rouge zu Gast bei SoulSugar welche um 20 Uhr die Türen öffnen (20h-21h freier Eintritt – 21h-22h 6€ – 22h-23h 7€ – später 9€/10€).
Als kleinen Vorgeschmack darf ich euch zwei sehr feine aus Nullen und Einsen bestehende Tonstücke geben. Enjoy. Hingehen auch.

Comments are closed.


Terms of use | Privacy Policy | Content: Creative Commons | Site and Design © 2009 | Metroblogging ® and Metblogs ® are registered trademarks of Bode Media, Inc.