meine erste party review

bricks. irgendwo jenseits des flusses. wieder mal zu fuss vom schwedenplatz dorthin. weil man kümmert sich ja nie darum, rauszufinden welche strassenbahn man nehmen müsste. egal. man versprach uns dj elk mit 50er bis 80er (klang verheissungsvoll) und cocktails zum halben preis (klang sehr verheissungsvoll). der erste caipirinha passte ganz gut zu abartigsten deutschsprachigen coverversionen, z.b. black sabbath’s paranoid. der long island ice tea war zu warm und die leute wurden wunderlich. dazu austropop in rauen mengen. adios motherfucker war dann eigentlich auch wie long island ice tea, nur süsser und mit kleinen tequila beigaben war die ndw phase ganz gut zu überstehen. danach rückbesinnung zu genormten, nicht gepanschten, alkoholika und weg. auf dem heimweg ein weiteres bier, aber ohne wirklich party dabei. taxi. schlaf. zusammenfassend, mitstreiter zitierend: “dj elk, du hast deine seele verkauft!” – aber das geht schon sehr richtung insiderwitz. ansonsten: netter laden, bier standardmässige 3.20. sieht für mich nach opiumhöhle aus. gehört zu den wenigen orten, an denen man auch unter der woche bis 4 uhr herumsitzen und sich seine gedanken über die welt machen kann. oder rumhüpfen, wie’s beliebt.
english summary: the bricks is a club near schwedenplatz, taborstrasse, somewhere there, open times are 8pm to 4am all week. beer 3.20 euro, music changing day by day, monday might be fun for non-german speaking persons :-) be careful.

Comments are closed.


Terms of use | Privacy Policy | Content: Creative Commons | Site and Design © 2009 | Metroblogging ® and Metblogs ® are registered trademarks of Bode Media, Inc.